Deutsche Fantasy-Autoren

Es gibt ein paar Threads für andere Sprachen in diesem Bereich, wieso also nicht für deutsche Autoren.

Gibt es hier vielleicht auch noch ein paar deutsche Schreiber, die Fantasy schreiben? Wollen wir ein wenig reden? Was für Fantasy schreibt ihr? Welche Subgenre?

Was mögt ihr besonders in Fantasy? Was ist euch wichtig? Was lest ihr gerne?

@MarSuu96 @AnnieRosebud @ElvyRain @matzeztam

6 Likes

Hey, super Idee :grin::+1:
Ich weiß nicht, wie ich meine Geschichte da einordnen soll. Habs immer in epic fantasy, weil es ne andere Welt ist und Drachen und Feen usw. existieren. :thinking:
Ich finde gerade im fantasy Genre, eine komplett andere Welt immer spannend. Man könnte jetzt sagen ‘typisch Mädchen’ aber ich mag es auch wenn da ne Romanze dabei ist :grinning::woman_shrugging:

3 Likes

Hallo hallo :smile:

Ich schreibe im Moment zwar nur auf Englisch aber ich habe vor meine Geschichten zu übersetzen sobald sie fertig sind. Meine Subgenres sind High Fantasy und etwas Romantasy hauptsächlich, aber ich habe auch eine Geschichte geplant, die eher Urban Fantasy ist.

4 Likes

Hey,
Endlich wieder auf deutsch schreiben :smiley: ich schreibe auch fantasy, aber da ich so viele unterschiedliche fantasy Bücher schreibe, kann ich das Subgenre gar nicht benennen…was ich in fantasy mag? Ich glaube einfach, dass man eigentlich keine Grenzen hat und ganze Welten erfinden kann :slight_smile: lesen tue ich eigentlich vor allem fantasy, manchmal auch Krimis oder Romane, auch wenn die nicht so mein Fall sind xD

2 Likes

Stimmt. Wie man so schön sagt, die Fantasie ist grenzenlos :grin: Ich finde es super spannend, herauszufinden was andere in ihrem Kopf erschaffen haben.

1 Like

Verstehe ich. Meine schreibe ich parallel auf englisch und deutsch. Das ist ein Haufen Arbeit…:see_no_evil: aber ich hab auch irgendwie spaß daran.

1 Like

Es ist echt unglaublich, wie viele verschiedene fantasy Bücher noch immer entstehen können :slight_smile:

2 Likes

Ja, das ist halt immer das Problem. Ich kann ja auch englisch, aber ich habe ohnehin so wenig Zeit und würde ich dann auch noch übersetzen …

2 Likes

Parallel schreiben hab ich noch nicht probiert. Aber ich hab überlegt ob es nicht vielleicht von Vorteil wäre es zu tun, dann könnte man wenn man eine Blockade hat einfach die Sprache wechseln und so weiterschreiben. Ob das dann so klappt ist natürlich eine andere Sache.
Ich bin aber allgemein manchmal schon am überlegen wie ich gewisse Sachen übersetzen würde damit sie in beiden Sprachen gut klingen, ist nicht immer einfach es passend zu gestalten denke ich.

2 Likes

Ja, es kann manchmal ziemlich tricky sein. Mir ist es aber auch schon mehrmals passiert, dass ich beim übersetzen von englisch->deutsch in der deutschen Version einfach Sachen hinzugefügt habe, die ich dann andersherum übersetzen musste. Ich bekomme da manchmal ganz gute Gedanken :laughing:
Was ich aber wirklich schwierig finde (1-mal und nie wieder) sind Reime zu übersetzen… Da habe ich stundenlang nach synonymen und reimen gegoogelt. :exploding_head:

3 Likes

Wobei ich ehrlich gesagt nicht der Meinung bin, dass deutsche und englische Übersetzungen immer eins zu eins sein müssen. Manche Sachen klingen in verschiedenen Sprachen anders und bspw. laden einige Dinge in einer Sprache mehr zu Beschreibungen ein als andere.

2 Likes

Das stimmt. :+1:

1 Like

Hey :smile:
Sry, ich war lange nicht mehr in der Community :sweat_smile:
Die Idee finde ich super, ich fand es auch schade, fast keine deutschen Chats gefunden zu haben.
Ich lese eigentlich so ziemlich alles, habe zur Zeit jedoch nicht so viel Zeit.
Schreiben tu ich im Moment an einer Mischung aus Romantik, Fantasy, (Wer-)Wolf und Jugendliteratur :blush::smile:

3 Likes

Hört sich echt interessant an. Wie heißt dein Buch denn?

1 Like

Vielleicht dann einmal zu mir selbst: Ich schreibe Urban Fantasy und bemühe mich immer Urban Fantasy mit Mythologie zu mischen. Außerdem versuche ich interessante Settings zu wählen (weil ich Urban Fantasy liebe, aber die ganzen amerikanischen Städte nicht mehr sehen mag). Deswegen spielt mein Projekt aktuell in Südafrika. Kapstadt, um genau zu sein. Ist einfach einmal ein anderes Setting. :slight_smile: In der Geschichte geht es um magische Söldner, die in Konflikt mit Menschenhändlern geraten. Und um Selbstfindung. Und um Götter, die sich in menschliche Angelegenheiten einmischen, obwohl das gar niemand will. :stuck_out_tongue:

2 Likes

Klingt echt interessant. Ich würde mich gar nicht trauen, Mythologie mit einzubringen xD

1 Like

Na ja, technisch gesehen hat Fantasy ja immer mythische Elemente. Drachen, Elfen und Co kommen aus Mythen, ne? :stuck_out_tongue: Ich versuche halt nur wirklich zu recherchieren und ein wenig auf die mythologischen Ursprünge einzugehen.

Aktuell plane ich auch eine ganz alte Geschichte von mir neu zu schreiben über Vampire und habe mir jetzt konkrete Mythische Vampire dafür rausgesucht.

1 Like

Vielleicht werde ich dann mal vorbeischauen, wenn es soweit ist xD ich meinte auch eher so griechische mythologie oder von den Römern und so :slight_smile:

1 Like

Von den Römern halte ich mich ja fern, da ich sie verdammt langweilig finde. Dazu wurde zu viel gemacht, weshalb ich sie ein wenig ausgelutscht empfinde.

Mosaik (mein hier hochgeladenes Urban Fantasy Projekt) benutzt halt diverse Mythen aus Afrika (weil es halt dort spielt, wobei ich versuche mich vorrangig auf Ägypten zu konzentrieren), ein paar keltische Mythen und chinesische :stuck_out_tongue:

2 Likes

Das wäre mir echt zu anstrengend xD aber schön, dass sich einige doch so damit beschäftigen :slight_smile:

1 Like